Applaus am Kletterfels…

…ist ein extrem gutes Zeichen für ein harmonisches Team. Aber eine kleine Regel ist dabei zu beachten. Welche? Das folgende Szenario macht dies deutlich:

Ein Teammitglied hängt im Fels und versucht bis zur Umlenkung der Top-Rope-Sicherung zu klettern. Gesichert wird er oder sie dabei von zwei Teammitgliedern, die das Seil nach Anweisung durch einen sogenannten Achter gleiten lassen und angewiesen sind, während des gesamten Bewegungsablaufes immer mindestens eine Hand hinter dem Achter am Seil zu haben.

Die Gruppe trägt den Kletterer mit Anfeuerungsrufen immer höher, gibt Tipps zur Klettertechnik und muntert ihn auf, wenn ihn der Mut verlässt. Wenn der Kletterer oben angekommen ist, bricht tosender Applaus los. Alle jubeln, freuen sich über den Erfolg und klatschen in die Hände.

Auch die beiden Sicherer…

Die kleine Regel, die sich daraus ableiten lässt: Das Seil darf auf gar keinen Fall losgelassen werden, selbst wenn man applaudieren will!

In solchen Momenten ist es gut für Sie zu wissen, dass dennoch keine Gefahr besteht. Ein erlebenswert-Trainer steht immer neben dem besonders wichtigen Erstsicherer und kann durch den Aufbau des Sicherungsmechanismus jederzeit schnell und wirkungsvoll eingreifen. Applaus!