Es gibt kein schlechtes Wetter …

… es gibt nur falsche Kleidung. Diese Redewendung ist allseits bekannt.

In unseren Veranstaltungen wird dieser Satz leider öfters mal Wirklichkeit. Denn das Wetter kann man leider nicht mit buchen, man muss es so nehmen wie es kommt. Was allerdings auffallend ist: Auch bei Dauerregen kann man durchaus Spaß haben. Oftmals bleiben diese Erlebnisse noch besser im Gedächtnis als bei strahlendem Sonnenschein.

Wir haben schön öfters bei Nachbereitungstreffen oder Folgeveranstaltungen gehört: „Weißt Du noch: Beim Seilbrückenbau letzten Herbst, da hat es ja wie aus Eimern geschüttet. Trotzdem haben wir es geschafft die Seile zu spannen und die Brücke zu bauen. Und am besten war, dass keiner gemeckert hat. Alle haben mitgeholfen und am Schluss sind wir zwar tropfnass aber zufrieden zum Hotel zurück.“

So kann Teambuilding auch funktionieren. Das Wetter ist dabei eine Kompenente die mitspielt aber nicht beeinflussbar ist. Auch wenn wir gerne mal für das ein odere andere Team den Dauerregen anschalten würden um Prozesse zu beschleunigen oder Probleme schneller zu verdeutlichen. Aber keine Sorgen: Dieser Knopf ist noch nicht erfunden.

Es ist Frühling …

… und alle zieht es wieder nach draußen. Zwar haben auch unsere Winter-Events durchaus ihren Charme. Aber bei Sonnenschein, summenden Bienen, blühenden Blumen und wohliger Wärme auf der Haut machen unsere Trainings und Events gleich noch viel mehr Spaß!

Outdoor durch die kalte Jahreszeit

Die Temperaturen sinken. Jetzt ist es sicher: Der Winter kommt unaufhaltsam näher. Kein Grund sich nicht draußen aufzuhalten.

Ob Winterolympiade, winterliche GPS-Rallye oder Fackelwanderung – nach einem erlebenswerten Winterevent freut man sich um so mehr, bei Glühwein und Punsch wieder am warmen Ofen aufzutauen.

Sie suchen noch nach einer Last-Minute-Idee für Ihre Weihnachtsfeier oder wollen das neue Jahr mit einem Teambildenden Event starten?

Wir haben für Sie die passende Idee dazu.

Zum zehnten Mal auf der Spessartfestwoche!

Wahnsinn wie die Zeit vergeht: Bereits zum zehnten Mal organisieren wir im Auftrag der Stadt Lohr den Festwochenexpress zur Spessartfestwoche in Lohr am Main. Hier geht es weniger um gruppendynamische Prozesse, Teamgeist oder Spaß in freier Natur, sondern um die umweltfreundliche und sichere Beförderung tausender Fahrgäste aus den Lohrer Umlandgemeinden zu einer der größten Festveranstaltungen der Region.

Ganz anders, aber natürlich doch eine große Herausforderung: 15 Linien gilt es 10 Tage lang im Blick zu behalten, dabei werden etwa 20.000 Fahrgäste befördert. Zu unseren Aufgaben gehört auch die komplette Vorbereitung des Busverkehrs. Von der Bestellung der Busse, der Festlegung des Fahrplans, der Gestaltung der diversen Druckwerke bis hin zum Aufhängen der Fahrpläne an den Haltestellen in der Region sind wir im Sinne einer Full-Service-Agentur für alles zuständig.

Kommen Sie mal (mit dem Bus) vorbei und genießen Sie eine Portion Käß und eine Maß in Lohr!

Ein neues Jahr beginnt …

Wir freuen uns auf:
:: bewegende Outdoortrainings
:: abenteuerliche Teamevents
:: spaßige Teamolympiaden
:: dunkle Höhlenabenteuer
:: einzigartige GPS-Rallyes
:: stimmungsvolle Fackelwanderungen
:: exklusive Azubi-Seminare
:: konstruktive Seilbrückenaufbauten
und auf erlebenswerte Augenblicke, außergewöhliche Erfahrungen und schöne Erlebnisse mit Ihnen!

Gutes neues Jahr!

Wir wünschen allen Besuchern unserer Website ein erfolgreiches neues Jahr 2013! Bleiben Sie gesund und besuchen Sie uns auch 2013.

Wir freuen uns auf das neue Jahr mit vielen spannenden Outdoor-Atkivitäten.

Wellness ist uns zu wenig

Bei einem Wellness-Wochenende können wir es uns mal so richtig gut gehen lassen. Wir lassen uns verwöhnen. Liegen im warmen Heilschlamm. Lassen uns massieren. Sitzen in x-verschiedenen Saunatypen. Das klingt nicht nur gut, das tut auch gut. Und zwar Körper und Seele.

Aber: Eine wirklich langfristige, nachhaltige Wirkung auf Körper und Seele ist nicht zu erwarten. Sobald wir das Wellness-Hotel wieder verlassen, fängt die Sehnsucht nach der Oase der Entspannung an. Der Alltag ist allenfalls kurzfristig besser „zu ertragen“.

„Wellness ist uns zu wenig“ weiterlesen

Auf der Spessartfestwoche

Die etwas andere Veranstaltung für die wir seit mehreren Jahren verantwortlich zeichnen, ist der Festwochenexpress zur Spessartfestwoche in Lohr am Main. Hier geht es weniger um Teamgeist, Spaß in freier Natur und Lernerfolge in der Gruppe, sondern um die umweltfreundliche und sichere Beförderung tausender Fahrgäste aus den Lohrer Umlandgemeinden zu einer der größten Festveranstaltungen der Region.

Ganz anderns, aber natürlich doch eine große Herausforderung: 12 Linien gilt es 10 Tage lang im Blick zu behalten, dabei werden etwa 25.000 Fahrten abgewickelt. Zu unseren Aufgaben gehört auch die komplette Vorbereitung des Busverkehrs. Von der Bestellung der Busse, der Festlegung des Fahrplans, der Gestaltung der diversen Druckwerke bis hin zum Aufhängen der Fahrpläne an den Haltestellen in der Region sind wir im Sinne einer Full-Service-Agentur für alles zuständig.

Kommen Sie mal (mit dem Bus) vorbei und genießen Sie eine Portion Käß und eine Maß in Lohr!

Axtwerfen in der Post-Franziska-Ära

Vor einiger Zeit hatten wir über Franziska, die fränkische Wurfaxt berichtet, die wir einige Zeit im Einsatz hatten. Die Länge des Axtkopfes der Franziska beträgt ungefähr 20 Zentimeter, der Stiel ist etwa 50 Zentimeter lang. Die Franken haben mit der Axt aus zehn bis 12 Metern Entfernung Lücken in die Reihen ihrer Feinde geschleudert, um ihnen dann mit Lanzen den Rest zu geben.

„Axtwerfen in der Post-Franziska-Ära“ weiterlesen

Logofrage: Auflösung

Wir haben in den letzten Monaten mit einer kleinen Umfrage Ihre Aufmerksamkeit auf das „grüne Etwas“ in unserem erlebenswert-Logo gelenkt. Wir wollten wissen, was Sie in der amorphen Form sehen.

Ihre Antwort: Ein Dreier-Team (55 %). Auf Platz zwei landete der Radfahrer (25 %) und Rang drei erreichte abgeschlagen der Hase (9 %).

Das Ergebnis freut uns, denn das Team war die Lösung, die wir bei der Gestaltung vor Augen hatten. Die drei Teammitglieder (weiße Punkte) haben unterschiedliches Gewicht und deutlich verschiedene Stellung zueinander. Zugleich sind sie aber verbunden und haben dank der Dynamik, der sie umgebenden grünen Form, die Möglichkeit zu interagieren, sich neu auszurichten. Das ist genau der Gedanke, der hinter den teamorientierten Aktivitäten von erlebenswert steht. Die grüne Umgebung (Outdoor!) verstärkt bzw. katalysiert diesen Effekt.